„Retten“ auch Sie Ihr Geld …
[ihc-hide-content ihc_mb_type=“show“ ihc_mb_who=“reg“ ihc_mb_template=“1″ ]

 

„Retten“ auch Sie Ihr Geld vor dem Einlagensicherungssystem der Banken!

 

Einlagensicherungssystem der Banken (Bild: Skitterphoto from Pexels)

Nachdem einige Banken sowohl im In- als auch im Ausland in Schieflage geraten sind, hat die Regierung beschlossen, ein Einlagensicherungssystem zu verabschieden. Aber nicht um die Kunden der Banken zu entlasten, sondern um die eigenen Staatsinteressen zu verfolgen.

Können Sie sich erinnern, dass vor einiger Zeit massenhaft Post mit neuen AGBs sämtlicher Banken reingeflattert sind?

Haben Sie diese AGBs gelesen?

Wir behaupten, dass sich die wenigsten intensiv damit befasst haben.

Doch was steckt dahinter?

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hat die Regierung alle Banken dazu verpflichtet eine GmbH zu gründen. Laut Gesetz sind auch diese GmbHs nur zu einer Einlage von 25.000,- € verpflichtet.

 

Einlagensicherung

Richtlinie herunterladen

In diesen GmbHs sollen die Gelder der Bankkunden für mögliche Schieflagen ‘‘in angemessener Höhe hinterlegt sein‘‘.

Was ist für Sie eine angemessene Höhe?

Von den Banken wird immer an die Kunden kommuniziert, dass Kontoguthaben bei Privatpersonen bis 100.000,- €, durch den Einlagensicherungsfond, gesichert sind.

Für jeden Kunden ist nach dieser Information klar, dass sein Geld bis 100.000,- € zu 100 % abgesichert sein sollte.

Doch das ist FALSCH.

 

Die Zielsetzung der Richtlinie des Europäischen Rechts vom
16. April 2015
 besagt, dass gerade einmal 0,8% der Einlagen aller Bankkunden bis zum 3. Juli 2024 hinterlegt werden müssen.

Das wären bei einem Vermögen von 100.000,- € gerade einmal 800,- €.

Damit kann niemand einverstanden sein.

Um sich in allen Fällen aus der Affäre zu ziehen, hat die Regierung direkt ein weiteres Gesetz verabschiedet,
das sich Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG) schimpft.

 

Wir, die Elementum, bieten Ihnen die Lösung zur Sicherung Ihres Bankguthabens mit physischen Edelmetallen.

•       Ständig alles verfügbar
•       Weltweite Akzeptanz (beste Qualität)
•       Echte Werte, ältestes Zahlungsmittel der Welt
•       Sie sind zu 100 % Eigentümer der Edelmetalle
•       Werterhalt durch Sachwerte (sogenannte echte Werte)
•       Inflationsschutz

Nutzen Sie die Chance, Ihren Edelmetallbestand aufzustocken!!!

 

Buchempfehlung zu diesem Thema

 

Bankenrettung

                                         Rette sich wer kann

                                                               vor dieser

                              „Bankenrettung“

Wolfgang Philipp, geboren 1933, war nach Abschluss seines juristischen Assessor-examens ab 1960 zunächst als Syndikus der Dresdner Bank, später in zwei anderen Großunternehmen der Wirtschaft tätig. Seit Ende 1976 arbeitet er als freiberuflicher Rechtsanwalt in Mannheim. Seine Hauptarbeitsgebiete sind das Gesellschaftsrecht und das Bankrecht. Auf dieser Basis stieß er auf das in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannte Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG). Er hält dieses Bankenrettungsgesetz für einen Eingriff, der die Liquidität und das Vermögen vieler Bankkunden gefährdet. Die Erläuterung des Bankenrettungsgesetz hält er für dringend geboten.

Buch bestellen

 

Hier können Sie diesen Blogbeitrag als PDF herunterladen


[/ihc-hide-content]